Sprechstunde - Organisationsdesign

Worum geht es?

Über Organisationsdesign wird meist nur bei grösseren Reorganisationen gesprochen, dabei nehmen Führungskräfte fast täglich Änderungen daran vor. Die Sprechstunde ermöglicht es, bei kontinuierlichen Anpassungen mit einem Spezialisten zu sprechen. 

Die Themen sind vielfältig (siehe unten). Ihnen allen gemeinsam ist, dass Sie in der Umsetzung besser funktionieren, wenn auf das bestehende Organisationsdesign Rücksicht genommen und der Designprozess nachhaltig gestaltet wird.

Neben klassischen Aufbau- und Ablauforganisationen liegen agile Frameworks, kollegiale und holokratische Organisationsdesigns im Trend. Führung wird auf verschieden Rollen aufgeteilt und das Organisationsdesign muss von ihnen gemeinsam gestaltet werden. Das hält viele Herausforderungen bereit, bei denen das Handwerk des Organisationsdesigners gefragt ist.

Testen Sie, welche neuen Perspektiven sich auf Ihr Organisationsdesign eröffnen!

Organisationsdesign

Sprechstunde
CHF250
CHF 0 1 Stunde
  • 1 h Gespräch persönlich oder per Videocall
  • Analyse ihres Anliegens mit dem Organisationsdesign Canvas
  • 2-3 konkrete Ansätze für die nächsten Schritte
  • Canvas Protokoll als PDF in ihrer Mailbox
online gebucht

Ihr Organisationsdesigner

Portrait Balz Schnieper

Balz Schnieper, lic. oec. HSG / M.A.
Gründer OrganisationsDesigner GmbH

  • Über 10 Jahre Erfahrung in Organisations- und Servicedesign
  • Langjährige Erfahrung in Projektleitung und agilen Kooperationsmodellen in einem grossen Konzern
  • Führungserfahrung in unterschiedlichen Positionen
  • Studium in Betriebswirtschaft und Ausbildung in systemischer Organisationsberatung

Mögliche Themen

Sie haben alles durchdacht, es müsste eigentlich klappen und trotzdem kommt die Veränderung nicht richtig vom Fleck? Dann schauen wir üblicherweise nochmal ganz genau hin und beziehen auch die Teile des Organisationsdesigns mit ein, die Sie noch gar nicht angeschaut haben. Systematisch mit unserem Canvas, und ganz oft systemisch identifizieren wir die organisationalen Muster, die tiefer liegen. Es lohnt sich nach dem AHA! zu suchen.

Hinter Herausforderungen in der Zusammenarbeit stehen nicht selten  ineffiziente Prozesse unklare Entscheidungsprozesse oder sich widersprechende Ziele. Oft vergisst man, dass sehr menschliche Themen wie persönliche Wertschätzung oder Motivation ein Resultat längst überfälliger Anpassungen sind. „People“ ist eine wichtige Entscheidprämisse und Bereich des Organisationsdesigns, der zum Beispiel bei Reorganisation und Neurekrutierung im Zentrum steht.

Neben dem klassischen Process Reengineering, setzen Unternehmen heute auf Formen der agilen Zusammenarbeit und des Lean Managements. In der Überzeugung, dass das Know-how, noch effizienter zu werden und die Kundenbedürfnisse gezielter zu erfüllen an der Basis zu finden ist und von den kleinsten Einheiten (Teams) vorangetrieben werden. Organisationsdesign unterstützt nicht nur beim Auffinden von Effizienzpotenzialen, sondern ist auch die Basis für kontinuierliches Lernen in Teams.

Digitale Infrastruktur und Applikationen unterstützen ihre Wertschöpfung oder Sie bieten einen digitalen Service an? Dann tun sie gut daran die Interaktion zwischen Mensch und Maschine (Kunde oder Mitarbeitende) bewusst zu gestalten. (Interaktionsdesign) 
Organisationsdesign sorgt dafür, dass Strukturen, Aufgaben und Infrastruktur zusammenpassen. 3 Wichtige Bereiche des Organisationsdesigns.

Führungskräfte werden immer mehr zu Organisationsdesignern. Dabei führt nicht nur der oder die Vorgesetzte, sondern die Führung wird zur Funktion, die unter verschiedenen Rollen aufgeteilt wird. Die Aufgaben der einzelnen Rollen und deren Zusammenspiel wird im Organisationsdesign gestaltet. Agile Coaches, Scrum Master und andere Führungrollen gestalten mit den Teams gemeinsam das Organisationsdesign immer neu.
Alle diese Themen werden vom Organisationsdesign direkt beeinflusst und wollen gestaltet werden. Organisationsdesign hilft dabei weiter.

Kunden sagen dazu....